Wer hat das Recht auf ein Führungszeugnis?

führungszeungis beantragen

Jeder Person, die mindestens 14. Jahre alt ist, wird auf Wunsch oder bei Bedarf, ein solches Zeugnis ausgestellt. Dazu ist die jeweils zuständige Behörde nämlich gesetzlich verpflichtet. Ein Führungszeugnis wird selbstverständlich immer nur auf Antrag ausgestellt. Dieses Dokument beinhaltet immer nur den Inhalt des Registers, der einen persönlich betrifft. Ein Führungszeugnis kann man entweder für eigene, persönliche Zwecke verwenden, dann handelt es sich übrigens um ein sogenanntes Privatführungszeugnis oder aber bri Bedarf natürlich auch zum Beispiel zur Vorlage bei einer Behörde.

führungszeungis beantragen

Wie kann das Führungszeugnis beantragt werden?

Es kann immer nur von der betroffenen Person persönlich beantragt werden. Zur Vorlage muss man dafür aber unbedingt entweder einen Personalausweis oder einen gültigen Reisepass mitnehmen. Mittlerweile gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten ein Führungszeugnis beantragen: Entweder bei der jeweiligen zuständigen örtlichen Meldebehörde oder eben über die Webseite des Bundesamtes für Justiz. In letzterem Falle steht einem dann ein online Portal für sein Anliegen zur Verfügung. Ein Führungszeugnis darf ausnahmslos immer nur vom Bundesamt für Justiz ausgestellt werden.

Folgende Ausnahmen gelten bei der Antragstellung eines Führungszeugnis:

Wenn Personen, die aus unterschiedlichen Gründen von der Meldepflicht befreit sind, ein Führungszeugnis benötigen, so können diesen den Antrag immer bei der Meldebehörde stellen, in deren Be­zirk sie sich für gewöhnlich am meisten aufhalten. Selbiges gilt auch für Personen ohne offiziellen und festen Wohnsitz. Wird die Person, die ein Führungszeugnis benötigt, gesetzlich vertreten, zum Beispiel weil sie noch minderjährig ist oder natürlich auch aus anderen Gründen, so ist selbstverständlich auch die gesetzlich festgelegte Vertretungsperson jederzeit antragsberechtigt. Auch wenn die Person, die ein Führungszeugnis benötigt, geschäftsunfähig ist, ist ausnahmslos nur ihr gesetzlicher Vertreter antragsberechtigt. Der gesetzliche Vertreter muss dann bei der Antragstellung selbstverständlich auch seine Vertretungsvollmacht nachweisen können. Eine komplette Bevollmächtigung zur Antragstellung eines Führungszeugnisses ist aktuell noch nicht möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.